Behandlungskosten

Slider-640x322_1

Was kostet eine Behandlung

Bisher werden die Kosten für eine osteopathische Behandlung leider nur von privaten Krankenversicherungen, Beihilfestellen und Zusatzversicherungen übernommen.

Das Honorar richtet sich dabei nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH). Bei Unklarheiten klären Sie bitte vorab die Kostenübernahme durch Ihre private Krankenversicherung.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlungen in der Regel nicht. Eine Behandlungssitzung kostet für Selbstzahler/Innen 80,- Euro. Bei der Behandlung von Säuglingen und Kindern bis zum 10. Lebensjahr betragen die Kosten für die Erstkonsultation 80,- Euro und für Folgebehandlungen 55,-Euro.