Die osteopathische Manipulationsbehandlung (OMT) ist wirksam bei diversen pädiatrischen Beschwerden

Die osteopathische Manipulationsbehandlung (OMT) ist wirksam bei diversen pädiatrischen Beschwerden

Diesen Artikel teilen:

Ein kürzlich erschienener Systematic Review, mit insgesamt 47 eingeschlossenen Studien, kam zu dem Schluss, dass OMT zur Linderung von pädiatrischen Beschwerden führt.

 

Wen die genauen Daten interessieren:

Methoden:
Es wurde eine systematische Literaturrecherche in den einschlägigen Datenbanken durchgeführt. Es wurden nur randomisierte kontrollierte Studien (RCTs) in den Review aufgenommen und diese wurden mithilfe des Cochrane Risk of Bias Tool hinsichtlich des Verzerrungsrisikos bewertet.

 

Ergebnisse:
Insgesamt wurden 37 unterschiedliche pädiatrische Erkrankungen untersucht in insgesamt 47 RCTs. In 23 Studien wurden positive signifikante Ergebnisse nach einer OMT-Anwendung berichtet und in weiteren 14 Studien gab es nicht-signifikante Hinweise auf günstige Auswirkungen von OMT in der Pädiatrie, insbesondere für die Dauer des Krankenhausaufenthalts bei Frühgeborenen.

15 Studien hatten ein geringes Verzerrungsrisiko, 12 ein hohes und bei den übrigen konnte das Verzerrungsrisiko nicht bestimmt werden.

 

Schlussfolgerungen:
Der Datensatz zeigt, dass OMT positive Ergebnisse bei pädiatrischen Beschwerden erzielt. Jedoch lässt sich keine hochwertige Evidenz für eine bestimmte Erkrankung ableiten, da keine Erkrankung in mehr als einer einzelnen Studie untersucht wurde.
Die AutorInnen empfehlen deswegen größer angelegte Studien durchzuführen, um die Wirksamkeit von OMT auf spezifische Krankheiten zu überprüfen (Franke et al. 2022).

 

Weiterführende Informationen zu der Sicherheit von OMT in der Pädiatrie finden Sie unter:
https://www.osteopathie-liem.de/blog/osteopathie-paediatrie/

Literatur

Franke H, Franke JD, Fryer G. Effectiveness of osteopathic manipulative treatment for pediatric conditions: A systematic review. J Bodyw Mov Ther. 2022;31:113-133

Osteopathic manipulative treatment (OMT) is effective for various paediatric conditions.

A recent Systematic Review, with a total of 47 included studies, concluded that OMT leads to relief of paediatric complaints.

 

Those interested in the exact data:

Methods:
A systematic literature search of relevant databases was conducted. Only randomised controlled trials (RCTs) were included in the review and these were assessed for risk of bias using the Cochrane Risk of Bias Tool.

 

Results:
A total of 37 different paediatric conditions were investigated in a total of 47 RCTs. Positive significant outcomes after OMT use were reported in 23 studies and there was non-significant evidence of beneficial effects of OMT in paediatrics, particularly for length of hospital stay in preterm infants, in a further 14 studies.

Fifteen studies had a low risk of bias, 12 had a high risk of bias and the risk of bias could not be determined for the remainder.

 

Conclusions:
The dataset shows that OMT achieves positive outcomes for paediatric conditions. However, it is not possible to derive high-quality evidence for a specific condition, as no condition was investigated in more than a single study.
The authors therefore recommend conducting larger-scale studies to test the effectiveness of OMT for specific diseases (Franke et al. 2022).

 

Further information on the safety of OMT in paediatrics can be found at:
https://www.osteopathie-liem.de/blog/osteopathie-paediatrie/

Literature

Franke H, Franke JD, Fryer G. Effectiveness of osteopathic manipulative treatment for pediatric conditions: A systematic review. J Bodyw Mov Ther. 2022;31:113-133

Mehr
Artikel

error: ACHTUNG: Inhalt ist urheberrechtlich geschützt!